Nutzen Sie vorhandene Flächen und schaffen Sie zusätzlichen Wohnraum unterm Dach

Dachausbau

Die meisten Dächer sind alt und heruntergekommen - von außen wie von innen. Doch gerade im Innenbereich gibt es unzählige Möglichkeiten, wie Sie Ihre Dachflächen zu vollwertigen Wohnräumen umgestalten. Wir helfen Ihnen von der Planung bis zur Umsetzung.
Dachausbau mit Stil

Wohnraum gewinnen und Energie sparen - BAUEN+LEBEN berät Modernisierer

Für manche ist es einfach nur neuer Wohnraum. Für Menschen mit Pfiff und dem Sinn für das Besondere ist ein Dachausbau aber viel mehr: Er schafft günstigen Wohnraum, ermöglicht neue Ausblicke, hilft Energie zu sparen, macht aus bis­lang staubigen Speichern Oasen der Ruhe und Entspan­nung, die dazu einladen, die Seele baumeln zu lassen und Kraft zu tanken. Mit ein wenig Fantasie, der Unter­stützung durch die Kompetenz unseres BAUEN+LEBEN Baustoff-Fachhänd­lers vor Ort und staatlicher Förderung ist für viele der Traum von einem neuen Wohngefühl greifbar nah. Und durch eine effektive Dachdämmung lässt sich nebenbei auch noch etwas für die Umwelt durch geringeren Heiz­verbrauch tun.

Neben einer Steigerung des Wohnwertes verbessert sich durch einen Dachausbau und eine Aufstockung auch der Charakter eines Gebäudes erheblich. So können sich Zweckbauten aus den 50-er und 60-er Jahren – ob Einfamilien- oder Mehrfamilienhäuser – durch eine architektonisch pfiffige Lösung zu einem wahren Blickfang mausern. Das ist optisch reizvoll und steigert den Wert einer Immobilie beträchtlich.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt

Durch Dachausbau und vor allem durch eine Dachaufstockung lässt sich zusätzlicher Wohnraum schaffen: Mit geringem Aufwand entsteht aus einem eineinhalbstöckigen Einfamilienhaus ein zweigeschossiges. Oder auf das pflege­intensive Flach­dach wird ein optisch an­sprechendes Satteldach aufgesetzt. Mit massiv gemauerten Außenwänden schafft der Bauherr wertbeständigen und langlebigen zusätzlichen Wohnraum. Da teures Bauland sowie Erschließungskosten eingespart werden, sind Dachausbau und Dachauf­stockung eine kostengünstige Alternative zum Neubau – gerade für bauwillige junge Familien.

Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden

Der Bauherr sollte sich vor Beginn der Erweiterungsmaß­nahmen über die Bau-Genehmigungsvorschriften in seinem Bundesland informieren und bei der Planung und Durchfüh­rung besonderes Augenmerk auf die Dämmung legen. Denn nur wer ausreichend und mit geeig­neten Materialien dämmt, erhält ein behagliches und kon­stantes Raumklima und spart darüber hinaus Heizkosten.

Als Dämm-Materialien stehen heute eine breite Palette qualitativ hochwertiger Produkte aus Mineralwolle und Schaumstoffen zur Verfügung. Außenwände und Dachschrägen werden mit Mineralwolle, Schaumstoffen oder auch ökologischen Dämmstoffen wie Schafwolle und Flachs gedämmt, vor Feuchtigkeit geschützt und mit Gipskartonplatten verkleidet. Das gleiche gilt für die Zwischenwände, die von einer an Boden und Decke verschraubten Holz- oder Metallprofil-Konstruktion getragen und mit Dämm-Material ausgefüllt werden. Bei der Planung häufig nicht genügend bedacht wird der Trittschallschutz. Ältere Holzbalkendecken sollten unbedingt mit Magerbeton oder Lehm, Steinplatten oder Ziegeln auf einer Filzunterlage gefüllt werden. Auf Beton wird ein schwimmender Estrich verlegt.

Neben der Wärme­dämmung erfüllen Dämmstoffe auch individuelle Anforderungen an den Brand-, Schall- und Feuchteschutz. Im Rahmen der am 1. Februar 2002 in Kraft getretenen Energieeinsparverordnung müssen Geschossdecken in Dachräumen ohnehin gedämmt werden. Der Baustoff-Fachhändler informiert über Möglichkeiten der Dämmung und berät bei der Auswahl geeigneter Dämmstoffe. In den ständigen Ausstellungen erhalten Bauherren zudem wertvolle Verarbeitungstipps.

Hilfreich: Fördermittel von der KfW

Der Bund hält für Menschen, die sich ihre Wohnträume ver­wirklichen wollen, ein besonderes Bonbon bereit: „Für Modernisierer hat der Staat durch die Kreditanstalt für Wieder­aufbau (KfW) Förderprogramme aufgelegt. Wer sich schon jetzt darum kümmert, hat gute Chancen, aus den Fördertöpfen Geldmittel abzuschöpfen“, so BDB-Präsident Stefan Thurn.
Aktuelle Nachrichten

Rund um die Themen "Dachausbau + Modernisierung":

Gebäudeenergiegesetz (GEG) tritt am 1. November 2020 in Kraft - Diese Neuregelungen gelten dann für die Sanierung

Das Gebäudeenergiegesetz (GEG) tritt am 1. November 2020 in Kraft. Ein Überblick zu den wichtigsten Änderungen bei Energieausweis, Beratungsgespräch und Ölheizung.

Schallschutzfenster bringen Ruhe ins Haus - Dauerbeschallung durch Straßenlärm & Co. macht krank

Gerade an Orten mit hohem Lärm-Aufkommen lohnt es sich, die Fenster von Erholungsräumen wie dem Schlafzimmer mit Schallschutzfenstern auszustatten. Infos, Tipps, Vorteile

Mehr Barrierefreiheit mit den richtigen Fenstern und Türen - Dank Automatisierung auch im Alter komfortabel wohnen

Automatisierte Fenster und Türen, aber auch weitere Funktionen der Hausautomation sorgen für mehr Barrierefreiheit im Haus.

Barrierefrei umbauen mit KfW-Förderung - Zinsgünstige Kredite und Zuschüsse für Barrierefreiheit

Wer Haus oder Wohnung barrierefrei umbaut, erhält von der KfW eine Förderung. Mit dem Förderkredit oder Zuschuss können Eigentümer Stolperfallen beseitigen.

Standortübersicht
  • über 60 Standorte
  • große Ausstellungs- und Lagerflächen
  • TOP-Beratung vor Ort
Übersicht Sortimente

Unser Sortiment umfasst


  • Erden
  • Gabionen
  • Gartenmöbel/Sitzgarnituren
  • Holz
  • Kinderspielgeräte
  • Konstruktionshölzer
  • Mulche
  • Mülltonnenschränke
  • Naturstein
  • Pflanzkästen
  • Pflastersteine
  • Platten
  • Regenwassernutzung
  • Rinden
  • Schüttgüter
  • Steine
  • Terrassenplatten
  • Zäune/Sichtschutzsysteme
  • Shell construction / 
Serviceleistungen
Wir sorgen für einen entspannten und fachgerechten Ablauf Ihres Bauvorhabens:
Rubrik Bau-Wissen
Erhalten Sie wertvolle Tipps und Informationen für Ihr Bau-Projekt:
Handwerker gesucht?
Lassen Sie sich besser professionell helfen und profitieren Sie von unseren regionalen Bau-Netzwerken mit Fachbetrieben für jedes Gewerk: